Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Highspeed-3D-Drucker für Hochleistungskunststoffe

mehr Info

18. ASIM-Fachtagung

Simulation in Produktion und Logistik vom 18.-20. September 2019 in Chemnitz

mehr Info

Intelligent produzieren

Leistungszentrum »Smart Production«

mehr Info

70 Jahre Zukunft

Die Fraunhofer-Gesellschaft feiert Jubiläum.

mehr Info

Intelligente Werkzeuge

Wie man Werkzeugmaschinen mit Tastsinn ausstattet

mehr Info

Industrie 4.0

Effizient, vernetzt, flexibel: Die Wertschöpfungsketten der Zukunft

mehr Info

Willkommen am Fraunhofer IWU

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Wir erschließen Potenziale, entwickeln Lösungen, verbessern Technik und treiben Innovationen in Wissenschaft und Auftragsforschung voran. Im Fokus: Bauteile und Verfahren, Technologien und Prozesse, komplexe Maschinensysteme – die ganze Fabrik.

Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft liegt unser Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse, wobei wir Wert auf die Betrachtung der gesamten Prozesskette legen. Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen und Technologien zur Verarbeitung neuer Werkstoffe, aber auch die Funktionsübertragung in Baugruppen sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren.

Termine

 

Wettbewerb, Chemnitz, 16.-19. Mai 2019

54. Bundeswettbewerb Jugend forscht

Das Fraunhofer IWU ist Bundespateninstitution und damit Gastgeber des Bundesfinales 2019.

 

Konferenz, Chemnitz, 18.-20. September 2019

18. ASIM-Fachtagung

Simulation in Produktion und Logistik

 

Konferenz, Chemnitz, 26.-27. November 2019

FC³ Fuel Cell Conference Chemnitz

1. Fachkonferenz des Innovationsclusters »HZwo – Antrieb für Sachsen«

Aus unserer Forschung

 

Mobilität der Zukunft muss produziert werden

Diesem Thema widmet sich das neue Positionspapier der Allianz autoMOBILproduktion.

 

Otto-von-Guericke-Preis der AiF

Auszeichnung für die Entwicklung eines Therapiegerätes zur Skoliosebehandlung bei Kindern

 

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

Mit einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept und intelligenter Robotersteuerung arbeiten Mensch und Roboter im Team zusammen.

 

Fraunhofer IWU ist Testumgebung für Industrie 4.0

Wir machen KMU fit für die Digitalisierung. Stärken auch Sie Ihre Wettbewerbsposition!

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

 

Fraunhofer IWU

Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 5397-0
Fax +49 371 5397-1404

Aktuelle Presseinformationen

21.3.2019

Druck machen für die Produktion der Zukunft

Ein exakt baugleiches Fahrzeug wird bei Premium-Automobilherstellern nur einmal pro Jahr gefertigt. Tendenz weiter sinkend. Zu individuell sind die Kundenwünsche nach bestimmten Ausstattungen wie Fahrer-Assistenzsystemen, Bedienelementen oder Innenraumbeleuchtungen. Deren Stromversorgung funktioniert bisher über Kabel, die aufwändig konfektioniert und als immer komplexere Kabelbäume von Hand verlegt werden müssen, beispielsweise in Autotüren. Die steigende Variantenvielfalt lässt sich so nicht mehr beherrschen. Eine Lösung haben jetzt Wissenschaftler des Fraunhofer IWU gemeinsam mit verschiedenen Partnern im Projekt GoBeyond 4.0 entwickelt: Leiterbahnen und Bedienelemente werden direkt auf die Bauteile gedruckt. So wird nicht nur die Flexibilität erhöht, auch das Gewicht des Endproduktes reduziert sich durch den Wegfall der Kabel deutlich. Diese und weitere Lösungen für die intelligente Produktion zeigen die Forscher auf der Hannover Messe, vom 1. bis 5. April 2019 am Stand der Fraunhofer-Allianz Adaptronik (Halle 2, Stand C22).
Read more

5.3.2019

Highspeed-3D-Drucker für Hochleistungskunststoffe

Die additive Fertigung großvolumiger Kunststoffbauteile ist zeitaufwändig. Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU haben nun mit SEAM (Screw Extrusion Additive Manufacturing) ein System und Verfahren entwickelt, das im Vergleich zum herkömmlichem 3D-Druck acht Mal schneller ist. Den ultraschnellen 3D-Drucker können Besucher vom 1. bis 5. April 2019 auf der Hannover Messe am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 2, Stand C 22 in Aktion erleben.
Read more

5.3.2019

Industrie-Roboter interaktiv steuern

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU haben eine neuartige Technologie entwickelt, dank derer die Zusammenarbeit mit industriellen Großrobotern fast so intuitiv funktioniert wie mit menschlichen Kollegen. Mit ihr können Roboter Gesten, Gesichter und Körperhaltungen erkennen, wodurch eine besonders sichere und effiziente Kooperation möglich wird. Auf der Hannover-Messe vom 1. bis 5. April 2019 (Halle17, Stand C24) stellt das Fraunhofer IWU die Entwicklung vor.
Read more

4.3.2019

»Produktion braucht Mensch«

Der digitale Wandel bringt nicht nur neue Technologien, Produkte und Geschäftsmodelle ins produzierende Gewerbe. Er revolutioniert auch die Art und Weise, wie dort künftig gearbeitet wird. Allen Veränderungen zum Trotz wird der Mensch der Souverän der Produktion bleiben. Davon ist Prof. Matthias Putz, Institutsleiter am Fraunhofer IWU, überzeugt. Konkrete Lösungen für die Arbeit der Zukunft stellt das Fraunhofer IWU in seinem Vortrag am 7. März beim Workshop »Arbeit 4.0 in Sachsen – Einblicke in die sächsische Unternehmenslandschaft« vor. Bei der Veranstaltung des VDI/VDE Technik + Innovation und des sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) präsentieren diese einem Fachpublikum die ersten Ergebnisse der Studie »Arbeit 4.0 – Wie gestalten sächsische Unternehmen (gute) digitale Arbeit?«.
Read more