Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Produktion jetzt!

Die Produktion zieht wieder an. Wir ziehen mit! Konkrete Lösungen mit Mehrwert.

mehr Info

Coronavirus - Soforthilfe konkret

mehr Info

Wasserstoff: Energieträger der Zukunft

Fraunhofer-Plattform Brennstoffzellenproduktion

mehr Info

Intelligent produzieren

Leistungszentrum »Smart Production and Materials«

mehr Info

»Lebendige« Strukturen

Neue Qualitäten in der Objekt-Mensch-Interaktion durch gestaltwandelnde Kunststoffoberflächen

mehr Info

Industrie 4.0

Effizient, vernetzt, flexibel: Die Wertschöpfungsketten der Zukunft

mehr Info

Produktion jetzt!

Die Produktion ist der Motor der deutschen Wirtschaft. Gerade in schwierigen Zeiten spielt die Innovationskraft eine entscheidende Rolle. Auch Sie möchten diesen Moment nutzen, um die eigene Produktion nachhaltig zu optimieren? Wir, die Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer IWU, bieten Ihnen auf dieser Aktionsseite ausgewählte technologische Lösungen dafür – konkret, zügig umsetzbar und effizienzsteigernd. Unser gemeinsames Ziel: Starke Unternehmen mit robuster Wettbewerbsfähigkeit für unsere gemeinsame Zukunft.


Auf unseren Aktionsseiten finden Sie konkrete Lösungen für Ihre Produktion.

Das Fraunhofer IWU

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Wir erschließen Potenziale, entwickeln Lösungen, verbessern Technik und treiben Innovationen in Wissenschaft und Auftragsforschung voran. Im Fokus: Bauteile und Verfahren, Technologien und Prozesse, komplexe Maschinensysteme – die ganze Fabrik.

Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft liegt unser Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse, wobei wir Wert auf die Betrachtung der gesamten Prozesskette legen. Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen und Technologien zur Verarbeitung neuer Werkstoffe, aber auch die Funktionsübertragung in Baugruppen sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren. 

Coronavirus - Soforthilfe konkret

3D-gedrucktes Notfall-Beatmungssystem mit integrierter Elektronik und Sensorik  

3D-gedruckte Atemschutzmasken mit wechselbarem Filter  
 

3D-gedruckte Verschlusskappen für Sterilisationsflaschen
 

3D-gedruckte Einzelteile für Gesichtsschutzschilde   

Aktuelles und Termine

 

Webinare und Online-Schulungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere anwenderorientierten Webinare und Schulungen. Sie ergänzen unsere Aktion »Produktion jetzt!«, mit der wir die produzierenden Unternehmen dabei unterstützen, die Produktion nachhaltig zu optimieren und so die Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. Dafür bieten wir ausgewählte technologische Lösungen – konkret, zügig umsetzbar und effizienzsteigernd. Ihr Benefit: praxisnahe Webinare und Schulungen mit konkretem Mehrwert.

 

Messebeteiligungen 2020 – aktueller Status

Die aktuellen Entwicklungen durch die Verbreitung von COVID-19 haben zu zahlreichen Verschiebungen und Absagen von Messen geführt. Nachfolgend finden Sie deshalb einen schnellen Überblick aller Messen mit jeweiligem aktuellen Status, bei denen das Fraunhofer IWU seine aktuellsten Forschungsergebnisse präsentieren möchte.

 

IWU-Studie

Einsatzpotentiale von Wasserstoff

Energieherstellung in der Lausitz bis 2030 frei von klimaschädlichen Kohlenstoffverbindungen

 

Virtual Conference, 23. Juni 2020

DDMC 2020 goes virtual

Das erwartet Sie:

  • Live presentations of keynotes and award recipients as well as short pitches for the highest ranked papers
  • Live debates
  • All contributions are online available as video presentation
  • Conference papers are available in an interactive conference program
  • 10 best papers are available in PIAM Fraunhofer DDMC Special Issue
 

Seminar, Chemnitz, 29.-30. Juli 2020

MRK von A bis Z

Erleben Sie live die Interaktion von Mensch und Schwerlastroboter und lernen Sie anhand interaktiver Übungen Funktionsweise und Einsatzbereiche von Robotern und Sicherheitstechnik kennen.

In kleinen Gruppen werden Sie Leichtbauroboter einrichten, die Bedeutung der erforderlichen Performance Level praktisch erleben und notwendige Prozesse für den effizienten und sicheren Betrieb kennenlernen.

 

Tagung, Chemnitz, 30. September 2020

4. Fachtagung Stanzen und Umformen

Gemeinsam mit unseren Partnern FIBRO GmbH, TRsystems GmbH Division Unidor und Raziol Zibulla & Sohn GmbH laden wir Sie ganz herzlich zur 4. Fachtagung Stanzen und Umformen ein.

 

 

Netzwerkkonferenz Wasserstoff, Chemnitz, 15. Oktober 2020

HZwo Connect

Unter dem Motto „Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Dialog.“ erwartet Sie ein Austausch zu den Fachthemen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie sowie Automobiler Strukturwandel in Form eines PolitTalks „Pfeiffer fragt“ mit u.a. Ministerpräsident Michael Kretschmer, von Impulsvorträgen mit anschließender Podiumsdiskussion sowie einer begleitenden Ausstellung.

 

 

Conference, Chemnitz, 24.-25. November 2020

16th INSECT 2020

Electrochemical machining (ECM) becomes more important with increasing requirements on material properties, manufacturing technologies and workpiece quality. In the ECM community, microprocessing plays an increasing role in addition to conventional fields of ECM applications, i.e. aircraft manufacturing or the automotive industry.

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

 

Fraunhofer IWU

Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 5397-0
Fax +49 371 5397-1404

Aktuelle Presseinformationen

2.6.2020

Der implantierte Code: Produktkennzeichnung für jahrzehntelange Nachverfolgung entwickelt

Mit einer neuen Technologie kann die Fertigung 3D-gedruckter Produkte effizienter gestaltet und Produktpiraterie besser verhindert werden. Das ermöglichen implantierte Codes, die Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU entwickelt haben. Sie liegen unsichtbar im Inneren von Bauteilen. Das Anbringen von Identifizierungsmerkmalen oder Informations¬trägern entfällt. Angewendet in der Medizintechnik, sind damit künstliche Gelenke und andere Implantate in Zukunft über ihre gesamte Lebensdauer hinweg eindeutig identifizierbar. In einem Webinar am 9. Juni 2020 können sich interessierte Unternehmen und Gesundheits¬institutionen detailliert über die Technik der Einbringung sowie des Auslesens der Codes informieren und gemeinsam konkrete Einsatzmöglichkeiten erarbeiten.
Read more

13.5.2020

Metallschaum macht Elektro-Lastkraftwagen sicherer und umweltverträglicher

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller SCANIA nutzt neuartige Verkleidungen aus Metallschaum für die Batterien seiner Lastkraftwagen mit Elektroantrieb. Er greift dabei auf eine Technologie zurück, die aus einer Kooperation des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU mit dem Unternehmen Havel metal foam GmbH hervorgegangen ist. Elektroantriebe werden damit deutlich sicherer und umweltverträglicher, denn Metallschaum ist sehr leicht und bei Unfällen zugleich äußerst stabil. Er erleichtert außerdem die Temperaturregulierung und ist zu einhundert Prozent recyclingfähig. In einem Test prüft SCANIA nun Seitenabdeckungen aus Aluminium-Metallschaum auf ihre Eigenschaften unter realen Bedingungen.
Read more

1.4.2020

Ablage im Auto per Fingerzeig formen

Werden Ablageflächen im Auto nicht genutzt, sind sie wahre Staubfänger. Ohne sie wird es jedoch auch schwierig: Wo sonst sollte man Sonnenbrille, Taschentücher und Parkscheibe verstauen? Eine neuartige Ablagefläche des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU versteckt sich im Armaturenbrett und bildet sich nur dann, wenn sie benötigt wird. Besonders praktisch ist das bei Car-Sharing-Fahrzeugen.
Read more

1.4.2020

Mit allen fünf Sinnen produzieren

Das industrielle Internet der Zukunft integriert Technologien, die die kognitiven Fähigkeiten des Menschen nachahmen, z. B. unsere Fähigkeit zu planen, uns zu orientieren und zu lernen. Das Fraunhofer-Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT arbeitet daran, dass die Vision des kognitiven Internets Wirklichkeit wird.
Read more