Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Highspeed-3D-Drucker

zu sehen auf der Messe formnext in Frankfurt am Main

mehr Info

Intelligent produzieren

Leistungszentrum »Smart Production«

mehr Info

70 Jahre Zukunft

Die Fraunhofer-Gesellschaft feiert Jubiläum.

mehr Info

Intelligente Werkzeuge

Wie man Werkzeugmaschinen mit Tastsinn ausstattet

mehr Info

Industrie 4.0

Effizient, vernetzt, flexibel: Die Wertschöpfungsketten der Zukunft

mehr Info

Willkommen am Fraunhofer IWU

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Wir erschließen Potenziale, entwickeln Lösungen, verbessern Technik und treiben Innovationen in Wissenschaft und Auftragsforschung voran. Im Fokus: Bauteile und Verfahren, Technologien und Prozesse, komplexe Maschinensysteme – die ganze Fabrik.

Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft liegt unser Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse, wobei wir Wert auf die Betrachtung der gesamten Prozesskette legen. Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen und Technologien zur Verarbeitung neuer Werkstoffe, aber auch die Funktionsübertragung in Baugruppen sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren.

Aktuelles und Termine

 

Symposium, Chemnitz 29.Oktober 2019

Symposium Smart Production

6 Partner - 2 Standorte - 1 Zentrum

 

Messe, Stuttgart, 5.-11. November 2019

Blechexpo

Fraunhofer-Gemeinschaftsstand

in Halle 3, Stand 3214

 

Workshop, Chemnitz, 19. November 2019

Thermisches Maschinenverhalten

Erfassen - Verstehen - Beherrschen

 

Konferenz, Chemnitz, 26.-27. November 2019

FC³ Fuel Cell Conference Chemnitz

1. Fachkonferenz des Innovationsclusters »HZwo – Antrieb für Sachsen«

 

Konferenz, Berlin, 18.-19. März 2020

DDMC 2020

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung lädt zur Fraunhofer Direct Digital Manufacturing Conference 2020 ein.

Aus unserer Forschung

 

SkiveAll

Eine neue Software unterstützt bei der Auslegung von Wälzschälprozessen

 

Mobilität der Zukunft muss produziert werden

Diesem Thema widmet sich das neue Positionspapier der Allianz autoMOBILproduktion.

 

Otto-von-Guericke-Preis der AiF

Auszeichnung für die Entwicklung eines Therapiegerätes zur Skoliosebehandlung bei Kindern

 

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

Mit einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept und intelligenter Robotersteuerung arbeiten Mensch und Roboter im Team zusammen.

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

 

Fraunhofer IWU

Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 5397-0
Fax +49 371 5397-1404

Aktuelle Presseinformationen

28.8.2019

Fraunhofer IWU bietet einsatzfertige Industrie-4.0-Lösungen

Experten sind sich einig: Wer die steigende Variantenvielfalt und Produktindividualisierung wirtschaftlich managen will, muss ganzheitlich denken und IT-gestützt komplexe Produktionssysteme beherrschen. Wie das funktionieren kann, zeigen die Wissenschaftler des Fraunhofer IWU und der TU Chemnitz gemeinsam anhand einsatzfertiger Industrie-4.0-Lösungen auf der EMO 2019 in Hannover.
Read more

23.5.2019

Chemnitz unter Spitzenstandorten der Werkzeugmaschinenforschung

Die Technische Universität Chemnitz und das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU gehören zu den Leuchttürmen der Werkzeugmaschinen-Forschung in Deutschland. Das hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am 23. Mai 2019 mit der Fortsetzung ihrer Förderung des Sonderforschungsbereichs/Transregio (SFB/TRR) 96 „Thermo-energetische Gestaltung von Werkzeugmaschinen“ bestätigt. Der SFB/TRR wird nun bereits in der dritten Runde weitergefördert, die DFG wird in den kommenden vier Jahren rund 10 Millionen Euro an Forschungsgeldern in die beteiligten Standorte Chemnitz, Aachen und Dresden investieren.
Read more

20.5.2019

Sonnensammler Leon Cornelius Schmidt fliegt in die Sonne

Leon Cornelius Schmidt vom Sächsischen Landesgymnasium Sankt Afra zu Meißen hat beim 54. Bundeswettbewerb Jugend forscht in Chemnitz den Sonderpreis der Bundespateninstitution Fraunhofer IWU gewonnen: eine ganz besondere Forschungsreise in drei Städte, unter anderem in die Sonne nach Barcelona. Der 18-jährige Abiturient entwickelte im Bereich Technik ein Verfahren, mit dem sich Produktionsfehler bei der Herstellung biegsamer Solarzellen aufspüren lassen. Der Titel der Arbeit: »Flexible Sonnensammler«. Gestiftet wird der Sonderpreis der Bundespateninstitution gemeinsam mit dem Premiumsponsor Siemens und dem besonderen Unterstützer Volkswagen.
Read more

19.5.2019

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Die Siegerinnen und Sieger des 54. Bundeswettbewerbs von Jugend forscht stehen fest. Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler wurden heute in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Dr. Reimund Neugebauer in der Messe Chemnitz ausgezeichnet. Das diesjährige Bundesfinale, an dem 190 junge MINT-Talente mit 111 innovativen Forschungsprojekten teilnahmen, wurde gemeinsam ausgerichtet vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU als Bundespateninstitution und der Stiftung Jugend forscht e. V. Premiumpartner des Bundeswettbewerbs 2019 war die Siemens AG. Als Unterstützer engagierten sich insbesondere der Freistaat Sachsen, die Stadt Chemnitz und die Volkswagen AG.
Read more