Presseinformationen

Stets informiert

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an presse@iwu.fraunhofer.de

 

Zurück
  • Industrie 4.0 Testumgebung für KMU / 2017

    Digitalisierung für den Mittelstand beschleunigen

    20.6.2017

    Die E³-Forschungsfabrik am Fraunhofer IWU in Chemnitz unterstützt mittelständische Unternehmen ab sofort aktiv bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Ideen. Als offiziell zertifizierte Industrie 4.0-Testumgebung des Bundes hilft das Institut kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dabei, neu entwickelte digitalisierte Produkte, Prozesse, Systemansätze und Geschäftsmodelle unter realistischen Bedingungen zu erproben. Für entsprechende Projekte können Unternehmer beim Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF eine Förderung beantragen.

    mehr Info
  • Innovationen im automobilen Leichtbau / 2017

    Fraunhofer IWU kooperiert mit der TU Opole in Polen

    24.5.2017

    Die Fraunhofer-Gesellschaft und die Technische Universität im polnischen Opole starten ein Projekt zur gemeinsamen Forschung und Entwicklung im automobilen Leichtbau. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding wurde heute unterzeichnet.

    mehr Info
  • Fraunhofer IWU auf der Hannover Messe 2017 / 2017

    Wertschöpfung durch Digitalisierung

    21.4.2017

    Auf der HANNOVER MESSE 2017 vom 24.-28. April zeigt das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, wie sich die Potentiale der Digitalisierung in Wertschöpfung für die Industrie verwandeln lassen. Unter dem Leitthema »Digitales Systemhaus IWU« stellen die Wissenschaftler Beispiele für die intelligente Synthese von Know-how und Kompetenz für Werkstück, Technologie, Maschine und menschliche Erfahrung in der Produktionstechnik in den Mittelpunkt und präsentieren unter anderem das Qualitätssicherungssystem »Xeidana®« (Halle 2/Stand C 22) sowie ein innovatives Sicherheitskonzept für die Teamarbeit von Mensch und Schwerlastroboter (Halle 17/Stand C18).

    mehr Info
  • Kreative Köpfe fördern / 2017

    Fraunhofer IWU prämiert exzellente Abschlussarbeiten

    16.3.2017

    Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU hat im Rahmen des Wettbewerbs »Exzellente Abschlussarbeiten« drei herausragende Diplomanden und Masteranden für die Bearbeitung von produktionstechnischen Themen ausgezeichnet. Die ersten drei Plätze sicherten sich Studenten der TU Chemnitz und der TU Dresden. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 1750 Euro stellte die Meleghy Automotive GmbH & Co. KG bereit.

    mehr Info
  • Dieser Abschluss ist eigentlich ein Anfang. Denn das gerade zu Ende gegangene Fraunhofer-Leitprojekt E³-Produktion hat zwischen 2013 und Anfang 2017 den Weg in die industrielle Produktion der Zukunft geebnet. Die Ergebnisse präsentierten die Wissenschaftler jetzt auf dem 5. Kongress Ressourceneffiziente Produktion in Leipzig.

    mehr Info
  • 5. Kongress Ressourceneffiziente Produktion / 2017

    Produktion mit Zukunft: Der Mehrwert digitaler Fabriken entscheidet

    16.2.2017

    Die Produktion ist auf dem Weg in die Zukunft. »Sie ist geprägt von rundum vernetzten Prozessen, von intelligenten Werkzeugen und Hightech-Technologien wie 3D-Druckern, Menschen und Roboter arbeiten wie selbstverständlich zusammen.«, sagt Hubert Waltl, Vorstand Produktion und Logistik der AUDI AG. Es gilt, die wachsende Komplexität und Variantenvielfalt in der Produktion zu beherrschen. Wie dies durch das neue Prinzip der Modularen Montage gelingt, darüber spricht Professor Waltl am 8. März auf dem 5. Kongress Ressourceneffiziente Produktion in Leipzig.

    mehr Info
  • Fraunhofer IWU fördert kreative Köpfe / 2016

    Exzellente Abschlussarbeiten ausgezeichnet

    22.1.2016

    © Foto Fraunhofer IWU

    Am 21. Januar 2016 hat das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU im Rahmen des Wettbewerbs »Exzellente Abschlussarbeiten« erstmals Diplomanden und Masteranden für die Bearbeitung von Themen aus dem Bereich Produktionstechnik ausgezeichnet. Studenten der Technischen Universität Chemnitz, der Technischen Universität Dresden sowie der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden konnten sich die ersten drei Plätze sichern. Die Preisverleihung des mit insgesamt 1750 Euro dotierten Wettbewerbs fand im Rahmen der Veranstaltung »Innovative Prozesse – Theorie und Praxis im Einklang« des Industrievereins Sachsen 1828 e. V. statt. Das Preisgeld wurde von der Meleghy Automotive GmbH & Co. KG bereitgestellt.

    mehr Info