Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Produktion jetzt!

Die Produktion zieht wieder an. Wir ziehen mit! Konkrete Lösungen mit Mehrwert.

mehr Info

Fraunhofer IWU vs. Corona

mehr Info

Wasserstoff: Energieträger der Zukunft

Fraunhofer-Plattform Brennstoffzellenproduktion

mehr Info

Webinare und Schulungen

Anwenderorientierten Webinare und Schulungen: Ausgewählte technologische Lösungen – konkret, zügig umsetzbar und effizienzsteigernd.

mehr Info

Intelligent produzieren

Leistungszentrum »Smart Production and Materials«

mehr Info

»Lebendige« Strukturen

Neue Qualitäten in der Objekt-Mensch-Interaktion durch gestaltwandelnde Kunststoffoberflächen

mehr Info

Industrie 4.0

Effizient, vernetzt, flexibel: Die Wertschöpfungsketten der Zukunft

mehr Info

Das Fraunhofer IWU

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Wir erschließen Potenziale, entwickeln Lösungen, verbessern Technik und treiben Innovationen in Wissenschaft und Auftragsforschung voran. Im Fokus: Bauteile und Verfahren, Technologien und Prozesse, komplexe Maschinensysteme – die ganze Fabrik.

Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft liegt unser Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse, wobei wir Wert auf die Betrachtung der gesamten Prozesskette legen. Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen und Technologien zur Verarbeitung neuer Werkstoffe, aber auch die Funktionsübertragung in Baugruppen sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren. 

Aktuelles

 

Die Produktion zieht wieder an. Wir ziehen mit!

Produktion jetzt!

 

Konkrete Lösungen mit Mehrwert.

 

Praxisnahe Weiterbildung

Webinare und Online-Schulungen

 

Unsere Sofortlösungen

Fraunhofer IWU vs. Corona

 

 

Newsletter  

ProduktionsZukunft

 

Sie wollen keinen Trend der

ProduktionsZukunft verpassen?

 

Termine

 

Messebeteiligungen 2020 – aktueller Status

Die aktuellen Entwicklungen durch die Verbreitung von COVID-19 haben zu zahlreichen Verschiebungen und Absagen von Messen geführt. Nachfolgend finden Sie deshalb einen schnellen Überblick aller Messen mit jeweiligem aktuellen Status, bei denen das Fraunhofer IWU seine aktuellsten Forschungsergebnisse präsentieren möchte.

 

Seminar, Chemnitz, 29.-30. Juli 2020

MRK von A bis Z

Erleben Sie live die Interaktion von Mensch und Schwerlastroboter und lernen Sie anhand interaktiver Übungen Funktionsweise und Einsatzbereiche von Robotern und Sicherheitstechnik kennen.

In kleinen Gruppen werden Sie Leichtbauroboter einrichten, die Bedeutung der erforderlichen Performance Level praktisch erleben und notwendige Prozesse für den effizienten und sicheren Betrieb kennenlernen.

 

Netzwerkkonferenz Wasserstoff, Chemnitz, 15. Oktober 2020

HZwo Connect

Unter dem Motto „Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Dialog.“ erwartet Sie ein Austausch zu den Fachthemen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie sowie Automobiler Strukturwandel in Form eines PolitTalks „Pfeiffer fragt“ mit u.a. Ministerpräsident Michael Kretschmer, von Impulsvorträgen mit anschließender Podiumsdiskussion sowie einer begleitenden Ausstellung.

 

 

Conference, Chemnitz, 24.-25. November 2020

16th INSECT 2020

Electrochemical machining (ECM) becomes more important with increasing requirements on material properties, manufacturing technologies and workpiece quality. In the ECM community, microprocessing plays an increasing role in addition to conventional fields of ECM applications, i.e. aircraft manufacturing or the automotive industry.

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

 

Fraunhofer IWU

Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 5397-0
Fax +49 371 5397-1404

Aktuelle Presseinformationen

1.7.2020

Kluge Köpfe allein reichen nicht: Wie wird Künstliche Intelligenz zum Standardwerkzeug für den Mittelstand?

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU möchte zusammen mit den produzierenden Unternehmen des Mittelstands die entscheidende Barriere für die Anwendung Künstlicher Intelligenz überwinden: Die Köpfe sind überzeugt, aber die Umgestaltung der Produktionsanlagen und -prozesse in den Fabriken stockt. Deshalb arbeiten die Forscherinnen und Forscher an einem systematischen Leitfaden, mit dem KI zum Standardwerkzeug werden soll, das bessere Produkte mit geringerem Ressourceneinsatz ermöglicht. Erste Ergebnisse sind vielversprechend.
Read more

12.6.2020

Innovationskraft steigern: 40 Fraunhofer-Technologien für den Modernisierungsschub in der Wirtschaft

Mit 40 Lösungen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unterstützt das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU produzierende Unternehmen bei der Bewältigung der Coronakrise. »Jetzt die eigene Innovationskraft zu erhöhen, ist die beste Antwort auf die aktuellen Herausforderungen. Damit schafft sich die deutsche Wirtschaft die besten Voraussetzungen, um optimal vom Konjunkturpaket zu profitieren. Wir bieten mit unserer Aktion »Produktion jetzt!« anwendungsreife Lösungen dafür. Sie sind schnell verfügbar und werden den jetzt notwendigen Modernisierungsschub vorantreiben.«, sagt Prof. Dr.-Ing. Welf-Guntram Drossel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IWU. Die Aktion zielt ab auf Innovationen im gesamten Spektrum der Produktion, angefangen bei neuen Materialien, über effiziente Produktionstechnologien und Maschinen, bis hin zur Optimierung von Prozessketten und ganzer Fabriken.
Read more

12.6.2020

Wie nutzt man KI für industriellen 3D-Druck? Virtuelle Fraunhofer-Konferenz zur generativen Fertigung

Die Industrialisierung des 3D-Drucks schreitet voran – und damit auch seine Digitalisierung. Die Frage, welche Rollen Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz dabei spielen, ist einer der Schwerpunkte der »Fraunhofer Direct Digital Manufacturing Conference DDMC 2020« am 23. Juni 2020. Pioniere des industriellen 3D-Drucks sprechen in vier Keynotes über aktuelle Anwendungstrends und in einer Panel-Diskussion stellen Forschungsteams die zehn wichtigsten Erkenntnisse der letzten zwei Jahre vor. Die internationale Konferenz findet dieses Jahr erstmals virtuell statt.
Read more

2.6.2020

Der implantierte Code: Produktkennzeichnung für jahrzehntelange Nachverfolgung entwickelt

Mit einer neuen Technologie kann die Fertigung 3D-gedruckter Produkte effizienter gestaltet und Produktpiraterie besser verhindert werden. Das ermöglichen implantierte Codes, die Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU entwickelt haben. Sie liegen unsichtbar im Inneren von Bauteilen. Das Anbringen von Identifizierungsmerkmalen oder Informations¬trägern entfällt. Angewendet in der Medizintechnik, sind damit künstliche Gelenke und andere Implantate in Zukunft über ihre gesamte Lebensdauer hinweg eindeutig identifizierbar. In einem Webinar am 9. Juni 2020 können sich interessierte Unternehmen und Gesundheits¬institutionen detailliert über die Technik der Einbringung sowie des Auslesens der Codes informieren und gemeinsam konkrete Einsatzmöglichkeiten erarbeiten.
Read more