Mechanisches Fügen

Innovative Verfahren für die Leicht- und Mischbauweise

Innovative Fügetechnologien sind die Basis für die Umsetzung zukunftsfähiger Bauteilkonzepte. Wir entwickeln z. B. Verfahren für das Fügen von hochfesten Stählen mit Leichtmetalllegierungen auf Aluminium-, Magnesium- und Titanbasis sowie für das Fügen von Materialkombinationen aus Metallen und Faserverbundkunststoffen. Die Prozessoptimierung von Fügeaufgaben hinsichtlich Qualität, Reproduzierbarkeit sowie Energie- und Ressourceneffizienz ist ein weiterer Forschungsschwerpunkt. Dazu gehört die Beschreibung des gesamten Produktionsprozesses für Karosseriebaugruppen mithilfe einer durchgängigen experimentellen und numerischen Betrachtung der Prozesskette (Umformen, Fügen und Lacktrocknung).

Trends

  • kostengünstiges Verbinden gleicher und verschiedenartiger Werkstoffe
  • Leicht- und Mischbau: Erschließen energieeffizienter Alternativen zum Widerstandspunktschweißen und anderen thermischen Fügeverfahren
  • Überwinden von Verfahrensgrenzen und Kombination von Vorteilen durch den Einsatz von Hybridfügeverbindungen (Clinchen, Stanznieten, Kleben, Falzkleben) 
  • zielgerichtete Optimierung von Prozesseinflussgrößen mithilfe der Simulation
 

Forschungsschwerpunkte

Ausstattung

Referenzprojekte

 

PROMESS Measuring Device

Mit dem PROMESS Measuring Device haben wir gemeinsam mit einem Industriepartner eine Messvorrichtung entwickelt, die sich flexibel für den Großteil aller Prüfaufgaben im Karosseriebau eignet. Diese Vorrichtung ist in der Lage, sich selbstständig in weniger als 2 Minuten für eine neue Messaufgabe umzurüsten. Dank der hohen Flexibilität der Vorrichtung kann der Anwender zukünftig sein gesamtes Produktspektrum inklusive aller Einzelteile und Unterbaugruppen mit nur einer Vorrichtung vermessen. 

 

Patchworktechnik

Blechbauteile im Automobilbau müssen eine hohe Belastbarkeit und Steifigkeit aufweisen und gleichzeitig leicht sein. Dieser Umstand erfordert Werkstoff- und Konstruktionskonzepte, bei denen der Materialeinsatz der realen Belastung angepasst werden kann. Mit dem Einsatz der Patchworktechnik ist dies möglich. Bauteileigenschaften können durch eine gezielte Verstärkung des Blechs lokal angepasst werden, was zu einer deutlichen Massereduzierung bei gleichzeitiger Erhöhung der Belastbarkeit führt.

Weitere Referenzprojekte

aus dem Bereich Mechanisches Fügen