Technische Akustik: Lärm reduzieren, Sound generieren

Ob im Produktionsumfeld, im Straßenverkehr oder im Privatbereich: Überall sind wir umgeben von Schall, den wir oft als unerwünschte Störgeräusche oder als unangenehmen Lärm wahrnehmen. Im Automobilbau, aber auch im Maschinenbau und der Konsumgüterherstellung rücken damit die Geräuschreduktion und die Störgeräuschbeseitigung in den Vordergrund. Geräusche können ein Produkt aber auch positiv prägen: Das Design eines fahrzeug- oder kundenspezifischen Geräuschcharakters (Sounddesign) gewinnt gerade im Automobilbau an Bedeutung. Sounddesign kann zum unverwechselbaren Charakter eines Fahrzeugs beitragen.

In der Automobilindustrie gehört die Jagd nach störenden Geräuschen längst zum Geschäft – schon in einem frühen Stadium der Serienentwicklung. Denn um erfolgreich gegensteuern zu können, muss man möglichst frühzeitig Informationen über Schallquellen, deren Position und Beitrag zum Gesamtgeräusch gewinnen. Nur so kann man Optimierungsmaßnahmen rechtzeitig in den Konstruktionsprozess einsteuern und das Übel an der Wurzel packen.

Das Fraunhofer IWU verfügt für eine Vielzahl an Anwendungen über eine breite Palette von Methoden zur Analyse, Simulation und Optimierung für die gesamte Kette der Schallentstehung (Anregung, Übertragung, Schallabstrahlung). Damit Sie Lärm an jeder Stelle im Entwicklungsprozess wirksam bekämpfen können. 

Mit unserer Erfahrung auf dem Gebiet der technischen Akustik sowie modernsten Analyse- und Messmethoden entwickeln wir Lösungen für unterschiedlichste Aufgabenstellungen.

Forschungsschwerpunkte

  • Geräuschreduktion und Störgeräuschbeseitigung im Automobilbau
  • Design eines fahrzeug- und kundenspezifischen Geräuschcharakters (Sounddesign) in der Serienproduktion
  • hin zu leichterer und materialsparender Konstruktion, die Auswirkung auf das Schwingungsverhalten einer Struktur hat
  • frühzeitige Geräuschoptimierungsmaßnahmen im Konstruktionsprozess
  • Akustische Auswirkungen von Verbesserungen des Wirkungsgrads
  • Transferpfadanalyse (Ausbreitungswege von Schall) und Substrukturierung (Analyse aller Teile und deren Zusammenspiel als Gesamtsystem)

Forschungsthemen

 

Getriebeakustik

 

Akustik elektrischer Antriebssysteme