Virtuelle Inbetriebnahme - mit VIBN wertvolle Zeit sparen

Was ist die Herausforderung?

Der Entwicklungsprozess von Maschinen und Anlagen ist meist sequentiell aufgebaut und dessen Phasen sind kaum parallelisierbar. Treten Verzögerungen auf, muss oft die Inbetriebnahme der Steuerung als letzter Arbeitsschritt unter hohem Zeitdruck und teils sogar vor Ort beim Kunden durchgeführt werden. Nicht vollständig ausgereifte Produkte sowie gestiegene Kosten können die unangenehme Folge sein. Kennen Sie diese Problematik? Dann zeigt das den Bedarf nach einer Methode, Teile der Inbetriebnahme im Entwicklungsprozess nach vorn zu verlagern und somit wertvolle Zeit zu sparen. Für ca. 70% des Arbeitsaufwandes, hauptsächlich die Konfiguration und Programmierung der Steuerung, ist dies möglich. Auch die derzeitige Corona-Krise zeigt erneut auf, dass Digitalisierung und Virtualisierung notwendige und hilfreiche Schritte sind, unsere Wirtschaft für die Zukunft zu wappnen.

Welche Lösung haben wir für Sie?

Mit Hilfe einer Virtuellen Inbetriebnahme (VIBN) ist es Ihnen möglich, Steuerungsfunktionen unabhängig von der realen Maschine in Betrieb zu nehmen und zu überprüfen. Dazu erstellen wir Ihnen einen virtuellen Maschinenzwilling, der in einer 3D-Simulation das Systemverhalten 1:1 abbildet. Die Hardware-in-the-Loop-Simulation (»HiL-Simulation«) nutzt den digitalen Zwilling und ist in der Lage, Automatisierungssysteme in Echtzeit (»Steuerungsechtzeit« (<1ms)) simulativ abzubilden. Dies ist insbesondere bei schnellen Prozessen in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau sowie Robotertechnik notwendig. So kann die Simulation das Verhalten Ihrer realen Systeme nahezu ohne Einschränkungen abbilden und die Steuerungsinbetriebnahme und deren Test können parallel zum Hardwareaufbau der Anlagen erfolgen.

Für den Maschinen- und Anlagenbau ist die Methode der Virtuellen Inbetriebnahme die Basis, um am digitalen Zwilling auch aus dem Home-Office Produktionsanlagen in Betrieb zu nehmen. Hierzu nutzen wir die Software ISG-virtuos und stehen mit der ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH in enger Kooperation. Auf unserem Simulationsturm simulieren wir Ihre Anlage und können die Vorteile der VIBN aufzeigen. Gemeinsam mit Ihnen etablieren wir den Prozess der Virtuellen Inbetriebnahme, unterstützt durch Workshops, schrittweise in Ihrem Unternehmen.

Was steht jetzt konkret zur Verfügung?

Ihnen steht als Anwender mit der Virtuellen Inbetriebnahme ein Tool zur Verfügung, um ca. 70% der Steuerungsinbetriebnahme bereits parallel zum Hardwareaufbau Ihrer Maschinen und Anlagen durchzuführen. Wir unterstützen Sie gern bei der Integration der VIBN in Ihren Entwicklungsprozess. 

Welche Partner waren an der Entwicklung beteiligt? 

  • ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH