Produkte für den Automobilbau

Karosserieknoten

© Foto Fraunhofer IWU

Lokale Versteifung an der D-Säule des VW-Sharan

  • Im Fahrzeugbau sind viele Verbesserungen hinsichtlich der Versteifung und Crashabsorption möglich.
  • Einsatz im Karosseriebau als Knotenversteifung
  • eine bis zu 10 % höhere Torsionssteifigkeit der Gesamtkarosse wurde erreicht

B-Säule

© Foto Fraunhofer IWU

Aluminiumschaumverstärkte B-Säule

  • alternatives flanschloses “B-Säulen”-Konzept
  • optimierte Steifigkeit (geschlossenes Profil)
  • Gewichtseinsparung von 2,3 kg pro Fahrzeug
  • Verringerung des Materialeinsatzes um 50 %
  • Funktionsintegration (10 auf 4 Bauteile)
  • Verhinderung des Ausknickens durch Metallschaumeinleger

Rücksitzlehnenträger

© Foto Fraunhofer IWU

Rücklehne für den VW Golf

© Foto Fraunhofer IWU

Rücklehne für den VW Golf

  • Grundlagenversuch zur Gewichtsoptimierung im Fahrzeugbau
  • metallschaumgefüllte Profile als Sitzlehnenverstärkung

Crashabsorber

© Foto Fraunhofer IWU

Stoßfänger als IHU-Teil mit kompletter Metallschaumfüllung

  • Aufprallkörper zur Absorption von Stoßenergie bei Hebe- und Fördersystemen
  • Sicherheitsabdeckungen
  • Explosionsschutz