Adaptronische Komponenten

Passive Strukturen zum Leben erwecken

Die Adaptronik bietet durch den Einsatz hochintegrierter intelligenter Systeme Lösungsansätze für die Herausforderungen in der Produktionstechnik. Im Fokus der Entwicklung und Nutzung adaptronischer Komponenten stehen hochpräzise und gleichzeitig hochdynamische Fertigungsanlagen und -technologien. Ziele sind z. B. die Reduzierung von Nebenzeiten, die Erhöhung der Antriebsdynamik durch konsequenten Leichtbau und intelligente Zusatzkomponenten oder auch das Erschließen vollkommen neuer Bearbeitungstechnologien.

Adaptronische Komponenten für Produktionsanlagen

Adaptronische Komponenten für die Fahrzeugtechnik

  • Tankklappe
  • Motorhaube/klappe

Adaptronische Komponenten für die Medizintechnik

  • Schwingungsverhalten, Schallabstrahlung, Kontur- und Geometrieeigenschaften sowie Schadenstoleranzen von Produktionssystemen und -bedingungen aktiv beeinflussen
  • Präzision von hochdynamischen Fertigungsanlagen und -technologien erhöhen
  • Funktionen robuster, flexibler, dynamischer und genauer in Maschinenkomponenten umsetzen
  • Performancezuwachs im Automobilbau, Energietechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Schienenfahrzeugbau, Medizintechnik sowie Bau- und Haustechnik
  • optimale Anpassung adaptronischer Komponenten an veränderliche äußere Bedingungen und die jeweilige Fertigungsaufgabe

  • Entwicklung und Umsetzung von Aktor-Sensor-Komponenten, basierend auf
    • thermischen und magnetischen Formgedächtnislegierungen
    • Piezokeramiken
    • elektroaktiven Polymeren
    • magneto- und elektro-rheologischen Fluiden
  • Markt- und Machbarkeitsanalysen für adaptronische Lösungen
  • funktionelle und wirtschaftliche Bewertung adaptronischer Lösungen

Demonstratoren und Prüfstände

  • Parallelkinematische Versuchseinrichtung 3POD
  • Vorschubachsenprüfstand
  • biPOD Parallelkinematik
  • adaptive Spindelhalterung für 3POD und 3-Achs-Fräsbearbeitungszentrum
  • aktiver Tilger für Windenergieanlagen
  • ERF-Ventil und MRF-Dämpfer
  • 5-Achs-Bearbeitungszentrum

Berechnung und Simulation

  • FE-Strukturanalyse (ANSYS, Pro/Mechanica, FEMtools)
  • Mehrkörpersimulation (ITI SimulationX, Alaska, Pro/Mechanica, ANSYS)

Komponentenentwicklung und Konstruktion

  • Entwurf und Konstruktion komplexer Systeme (CATIA, Pro/Engineer, AutoCAD & Inventor)

Regel- und Steuerungstechnik

  • Reglersynthese (Matlab, Simulink)
  • Rapid Control Prototyping Systeme (dSpace)
  • Ansteuerelektronik für Piezokeramiken, ER-/ MR-Fluide, thermische und magnetische Formgedächtnislegierungen (FGL)

Messtechnik

  • 150-kanaliges Messsystem von Brüel&Kjaer PULSE
  • 48-kanaliges mobiles Messsystem von LMS
  • 3D-Laserscanning-Vibrometer, Rotationsvibrometer
  • LaserTRACER
  • Kraft-, Druck-, Temperatur-, AE- und Beschleunigungssensoren
  • Tekscan-System (Druckverteilungsanalyse)