Internationale Aktivitäten

Internationale Vernetzung und Kooperation sind für uns wesentliche Bausteine bei der Entwicklung und Überführung von innovativen Technologien in moderne Produktions- und Wertschöpfungsprozesse. In enger Zusammenarbeit mit ausländischen Kunden realisieren wir zahlreiche Forschungsprojekte vor allem im Automobil- und Fahrzeugbau sowie im Maschinen- und Anlagenbau.

EU-Projekte

Das Fraunhofer IWU hat sich in der europäischen Forschungslandschaft etabliert. So arbeiten wir u. a. in europäischen Technologieplattformen mit und kooperieren mit europäischen Forschungsorganisationen. Beispielhaft dafür stehen die Mitwirkung in den Plattformen EFFRA/Manufuture, die Mitarbeit in Projekten des European Institute of Technology EIT sowie der von uns mitinitiierte Beitritt Sachsens zur Vanguard-Initiative, einem Zusammenschluss besonders innovativer europäischer Regionen, im Jahr 2015. 

In Projekten des 7. Forschungsrahmenprogramms  bzw. "Horizon2020" arbeiten wir nicht nur als Forschungspartner mit, sondern haben auch die anspruchsvolle Aufgabe der Koordinierung eines Verbundprojekts übernommen.

Vanguard-Initiative

Die Vanguard-Initiative wird von Unternehmen und Instituten an 30 europäischen Industriestandorten unterstützt und dient zur Vernetzung dieser Regionen. Mit Vanguard ergeben sich neue Möglichkeiten für einen fachlichen Austausch, das Schließen von Prozessketten, die synergetische Nutzung von Anlagentechnik und die gemeinsame Beantragung von Förderprojekten.

Interreg-Projekte

Interreg ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union. Das Programm fördert grenzübergreifende Kooperationen zwischen Regionen und Städten. Interreg-Projekte verbessern die regionale Entwicklung vor Ort und leisten einen Beitrag zum territorialen Zusammenhalt in Europa.

Joint Labs

Seit vielen Jahren bestehen strategische Kooperationen zwischen dem Fraunhofer IWU und der Universität Stellenbosch in Südafrika bzw. der Universität Neapel Federico II in Italien.

 

Joint Lab for Production Engineering

Seit 2006 ist die Universität Stellenbosch Kooperationspartner des Instituts. Mit dem Schwerpunkt der Präzisionsbearbeitung von Bauteilen für die Fahrzeug- oder Luftfahrtindustrie und als Koordinator in Projekten der "Wertschöpfungskette Titan" werden seit 2009 gemeinsam Projekte auf diesem Gebiet bearbeitet.

 

Joint Lab of Excellence on Advanced Production Technology (J_LEAPT)

Zur Unterstützung der Aktivitäten auf dem italienischen Markt wurde im Jahr 2010 das J_LEAPT an der Universität Neapel Federico II gegründet, mit dem eine intensivere Zusammenarbeit z. B. bei der Bearbeitung schwer zerspanbarer Materialien oder neuartiger Funktionswerkstoffe ermöglicht wird.