Presswerk 4.0

Stillstandszeiten halbieren, Fertigung flexibilisieren

mehr Info

Smarte Materialien

Mit intelligenten Werkstoffen zur Multifunktionalität

mehr Info

Industrie 4.0

Effizient, vernetzt, flexibel: Die Wertschöpfungsketten der Zukunft

mehr Info

Industrielle Produktion neu denken

Die E3-Forschungsfabrik Ressourceneffiziente Produktion

mehr Info

Beinlängenmesssystem

Fortschritt bei Hüftoperationen

mehr Info

Intelligente Presshärtelinie

Industrie 4.0 im Presswerk

mehr Info

Kugelgewindetrieb

Ein smarter Antrieb repariert sich selbst

mehr Info

Willkommen am Fraunhofer IWU

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Wir erschließen Potenziale, entwickeln Lösungen, verbessern Technik und treiben Innovationen in Wissenschaft und Auftragsforschung voran. Im Fokus: Bauteile und Verfahren, Technologien und Prozesse, komplexe Maschinensysteme – die ganze Fabrik.

Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft liegt unser Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse, wobei wir Wert auf die Betrachtung der gesamten Prozesskette legen. Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen und Technologien zur Verarbeitung neuer Werkstoffe, aber auch die Funktionsübertragung in Baugruppen sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren.

Termine

7. CIRP HPC 2016 / 4. ICMC 2016

31. Mai - 2. Juni 2016, Chemnitz

Workshop »Aktuelle Trends in der Getriebeakustik«

15. September 2016, Dresden

Workshop Wirkmedienumformung

21. September 2016, Chemnitz

Vorschau

5. Kongress Ressourceneffiziente Produktion

8. März 2017, Leipzig

Aktuelles

Quo vadis? Industrie 4.0 in Deutschland

E³-Forschungsfabrik des Fraunhofer IWU gehört zu den Top-25-Kompetenzzentren in Deutschland.

Raus aus dem Labor, rein in die Industrie

Auftakt zum Forschungsnetzwerk »PiesaSpan – Piezobasierte Zusatzsysteme für spanende Werkzeugmaschinen«  

STEX: Fraunhofer-Forschungszentrum für textile Strukturen in Chemnitz gegründet

Am 30. September 2015 wurde am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU das Fraunhofer-Forschungszentrum »Systeme und Technologien für textile Strukturen« (STEX) gegründet. Das neue Zentrum kooperiert eng mit der Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung der Technischen Universität Chemnitz. Der Freistaat Sachsen unterstützt die Gründung von STEX mit einer Anschubfinanzierung von fünf Millionen Euro bis 2019. Die Mitarbeiterzahl soll bis dahin von derzeit fünf auf vierzig angewachsen sein.

Klimafreundlicher Strom mit Windrädern aus Stahl

 

Chemnitzer Wissenschaftler mit Stahlinnovationspreis 2015 ausgezeichnet

 

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Fraunhofer IWU

Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 5397-0
Fax +49 371 5397-1404

Aktuelle Presseinformationen

26 Apr 2016 00:00:00 GMT

HPC ICMC 2016

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 lädt das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Kooperation mit der Internationalen Akademie für Produktionstechnik CIRP zur internationalen Doppelkonferenz ICMC 2016 und HPC 2016 in die Stadthalle nach Chemnitz ein.

Read more

07 Apr 2016 14:00:00 GMT

SynErgie

Rund 1000 Institutionen hatten sich im Januar 2016 mit insgesamt 41 Projektvorschlägen um die Fördermittel zu den »Kopernikus-Projekten für die Energiewende« beworben. Insgesamt 400 Millionen Euro Fördermittel stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF für den Umbau der Energiesysteme bis 2025 bereit. Gestern gab das Ministerium die vier Gewinnerprojekte bekannt. Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU hat das erfolgreiche Konsortium »SynErgie« maßgeblich mitgestaltet und ist als einzige Forschungseinrichtung aus den neuen Bundesländern vertreten. Insgesamt 83 Partner aus Industrie und Wissenschaft sollen die Industrie im Themenfeld »Industrieprozesse« fit machen für die Energiewende in Deutschland.

Read more

06 Apr 2016 00:00:00 GMT

Presswerk 4.0

Fallen Maschinen aufgrund eines Fehlers aus, kommt dies Unternehmen teuer zu stehen – so auch im Presswerk. Mit dem Presswerk 4.0 wollen Fraunhofer-Forscher die fehlerbedingten Stillstandszeiten um mindestens die Hälfte reduzieren. Durch gezielte Vernetzung von Daten in der Produktion können Mitarbeiter Fehler schneller erkennen und beheben. Intelligente, vernetzte Maschinen gleichen Störeinflüsse aus, sodass Material verarbeitet werden kann, das im Ausschusscontainer landen würde.

Read more

27 Jan 2016 00:00:00 GMT

Woche der Umwelt

190 Projekte wurden unter den rund 600 Bewerbern aus ganz Deutschland ausgewählt, um ihre Innovationen am 7. und 8. Juni in Berlin vorzustellen. Das teilte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) heute mit. Die Woche der Umwelt findet alljährlich am Amtssitz des Bundespräsidenten im Park des Schloss Bellevue statt. Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU stellt ein Fertigungsverfahren für neuartige Organobleche vor, mit dem die für die Herstellung benötige Energie und Zeit deutlich reduziert werden können. Projektpartner war die sächsische WESOM Textil GmbH. Organobleche sind ein vielversprechendes Ausgangsmaterial für den Leichtbau, da sie geringes Gewicht mit hohen Festigkeiten verbinden. Bisher ist die Herstellung für einen Einsatz in der Massenfertigung aber noch zu teuer.

Read more