Kongress  /  6.11.2018  -  7.11.2018

6. ICAFT / 25. SFU / 6. AutoMetForm

»Wertschöpfung sichern – Innovationen der Umformtechnik«

Die Triple-Konferenz aus 25. Sächsischer Fachtagung Umformtechnik SFU, 6. International Conference on Accuracy in Forming Technology ICAFT und 6. International Lower Silesia - Saxony Conference on Advanced Metal Forming Processes in Automotive Industry AutoMetForm widmet sich neuesten Entwicklungen und Lösungsansätzen aktueller umformtechnischer Herausforderungen und Trends. In dieser Konstellation bietet die Veranstaltung eine ideale Plattform, um sich mit hochkarätigen Referenten aus Wissenschaft und Industrie auszutauschen. Wir freuen uns sehr, dass der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Herr Michael Kretschmer, die Schirmherrschaft für den Kongress übernommen hat.

 

Themenschwerpunkte

  • Schwingungsüberlagerte Prozesse
  • Inkrementelle Verfahren
  • Innovative Werkstoffe und Halbzeuge
  • Prozessketten für Multimaterialdesign / Funktionsintegration
  • Gesamtprozesskettenbetrachtung
  • Geometrieflexible Werkzeuge
  • Vernetzte Produktionssysteme, Digitalisierung
  • Fügen

 

Regularien Call for Papers 

Wir bitten um Beachtung der nachfolgenden Regularien für die Einreichung und den Review von Beiträgen für das Kongressprogramm. Geladene Referenten von Industriebeiträgen werden von den Organisatoren gesondert zum Ablauf informiert.

Die Veröffentlichung der wissenschaftlichen Beiträge ist im Anschluss an den Kongress auf Procedia Manufacturing vorgesehen. Zum Kongress selbst wird ein Handout mit den Folien der Vorträge ausgegeben. 

Die Einreichfrist für Abstracts zum Kongresstrio ist abgelaufen. Die Benachrichtigung der Autoren zum Review der eingereichten Abstracts erfolgt durch die Organisatoren bis 27. April 2018.

 

Einreichung der Full Paper: bis 29. Juni 2018

Autoren, deren Abstracts für das Kongressprogramm oder die Postersession bestätigt wurden, werden gebeten, bis 29. Juni 2018 ihr Full Paper einzureichen.

Full Paper sollten den Umfang von 6 Seiten nicht überschreiten, in englischer Sprache verfasst sein und den bereitgestellten Formatierungsrichtlinien entsprechen.  

Der Review der Paper erfolgt durch das Scientific Committee. Die Autoren werden bis 3. September über das Ergebnis des Reviews benachrichtigt. Die Abgabe des gegebenenfalls zu überarbeitenden finalen Beitrags muss bis 21. September erfolgen.

Die Veröffentlichung der Beiträge ist im Anschluss an den Kongress auf Procedia Manufacturing vorgesehen.

Voraussetzung für die Veröffentlichung ist neben des erfolgreichen Reviews auch die Teilnahme eines Autors und die Präsentation des Papers zum Kongress im Tagungsprogramm oder der Postersession.