Seminar  /  12.3.2019  -  13.3.2019

MRK von A bis Z: Fallstricke der Anlagenplanung vermeiden

Kollaborierende Roboter gelten durch die Verbindung der Vorteile von Mensch und Roboter, insbesondere im Schwerlastbereich (!), als Mittel der Wahl um sinkende Losgrößen in der geforderten Qualität flexibel und effizient produzieren zu können. Dabei entstehen Unsicherheiten bei den beteiligten Anlagenbauern und Betreibern durch die rasante Entwicklung immer neuer Sicherheitssensoren, Änderungen der Normung, sowie neuartige Hard- und Software. Wir helfen dabei Ihre Anlage sicher und effizient zu planen. Die angebotene Schulung vermittelt Ihnen die rechtlichen Grundlagen der Mensch-Roboter-Kollaboration und leitet anhand praktischer Beispiele die Vorteile von MRK für den Anlagenbetreiber her. Die Teilnehmer lernen die allgemeine Vorgehensweise zur Absicherung eines Arbeitsplatzes und planen selbst in Gruppenarbeit erste MRK-Stationen. Abgerundet wird das Angebot durch das praktische Kennenlernen von Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Sicherheitssensoren und die Durchführung einer Überprüfung von Aufprallkräften mittels Kollissionsmesssystem im Versuchsfeld des Fraunhofer IWU.

Das Fraunhofer IWU ist Partnerinstitut der Fraunhofer Academy und bietet auf dieser Grundlage qualifizierte Weiterbildungen für den Wissenstransfer der angewandten Forschung in die Industrie an.

Weitere Informationen und Anmeldung