ProduktionsZukunft 2/2020

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in schwierigen Zeiten spielt die Innovationskraft eine entscheidende Rolle. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es nun, die produzierenden Unternehmen zu stärken und die Produktion nachhaltig zu optimieren. Wir bieten Ihnen unter dem Motto »Produktion jetzt!« auf einer speziellen Aktionsseite ausgewählte technologische Lösungen dafür – konkret, zügig umsetzbar und effizienzsteigernd. Einen Überblick gibt dieser Newsletter. Auch möchten wir es nicht versäumen, Sie auf unsere anwenderorientierten Webinare zu diesen und weiteren Lösungen hinzuweisen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre. Bitte bleiben Sie gesund.

Prof. W.-G. Drossel, Prof. M. Putz, Dr. Reinhard Mauermann (Gastprofessor HSZG)
Institutsleiter des Fraunhofer IWU

 

Möchten Sie über unseren Jahresbericht hinaus, zu dessen Veröffentlichung wir angehalten sind, weitere Beiträge des Fraunhofer IWU zur ProduktionsZukunft erhalten, benötigen wir gemäß DS-GVO Ihre Einwilligung.

So optimieren Sie Ihre Prozessketten und die gesamte Fabrik

© Fraunhofer IWU

Sie möchten von einem Energie- und Lastmanagement profitieren, das alle Steuerungsebenen der Fabrik einbezieht? Oder interessiert Sie eher, wie Sie Ihre Produktionsanlagen virtuell in Betrieb nehmen bzw. überprüfen können? Aber vielleicht wollen Sie Ihre Produktion auch auf das Zukunftsthema Brennstoffzelle ausrichten? Konkrete Lösungen für alle diese Fragen und darüber hinaus finden Sie auf unser Aktionsseite »Produktion jetzt!«.

So steigern Sie die Effizienz Ihrer Maschinen und Systeme

© Fraunhofer IWU

Sie wollen voraussichtliche Schäden an Ihren Maschinen vorab identifizieren und somit einem plötzlichen Produktionsausfall vorbeugen? Oder würden Sie gern Ihre Großbauteile direkt bei Ihnen vor Ort bearbeiten, statt sie in Großbearbeitungszentren transportieren zu müssen? Vielleicht interessiert Sie aber auch die exakte Ermittlung thermischer Effekte bei Ihren Maschinen? Wir geben Antworten auf diese und weitere Fragen rund um Ihre Maschinen und Systeme.

So optimieren Sie Ihre eingesetzten Technologien

© Fraunhofer IWU
Schwingsystem für das ultraschallunterstützte Bohren

Sie möchten die Effizienz und Wirtschaftlichkeit Ihrer spanenden Produktionsprozesse nachhaltig steigern? Oder wünschen Sie sich längst eine flexible und zugleich kostensenkende Messvorrichtung für Ihren Karosseriebau? Aber auch unsere Greifer mit integrierten Sensoren könnten die Lösung Ihrer aktuellen Herausforderungen sein. Überzeugen Sie sich von unseren Lösungen für diese und weitere Fragestellungen für Ihre Produktion.

So profitieren Sie von unseren neu entwickelten Verfahren

© Fraunhofer IWU

Sie benötigen industriellen Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe – am besten weltweit einzigartig schnell? Sie wollen Bauteile und Komponenten funktionalisieren oder hochbelastbar machen? Ihre Roboter sollen effizienter in die Produktionsprozesse eingebunden werden? Unsere entwickelten Technologien unterstützen Sie bei diesen und weiteren Fragestellungen.

So bringen Sie unsere innovativen Materialien und Halbzeuge voran

© Fraunhofer IWU

Ihre Bauteile sollen intelligenter und möglichst einfach integrierbar sein? Ein schweißbares, leichtes und recycelfähiges Halbzeug mit hoher Biegesteifigkeit könnte Ihre Produktion optimieren? Oder stehen eher Wärme- und elektrische Leitfähigkeit im Fokus Ihres Bedarfs? Mit unseren innovativen Materialien und Halbzeugen bieten wir Ihnen neue Perspektiven für Ihre Fertigung.

So verbessern Sie Ihre Qualitätsprüfung

© Fraunhofer IWU

Sie wünschen sich eine Effizienzsteigerung Ihrer Produktion durch 100 Prozent Kontrolle von Rissen und Geometrieabweichungen in Echtzeit? Sie wollen kleinste Schneidenausbrüche in der Zerspanung erkennen und Ausschuss reduzieren? Oder stellt Sie die Abweichung der Werkzeugbahn zur Sollkontur vor eine bisher nicht optimal gelöste Herausforderung? Dann sollten Sie sich einen Blick in unsere konkreten Lösungen zur Qualitätsprüfung nicht entgehen lassen.