Leitprojekte

E³-Forschungsfabrik Ressourceneffiziente Produktion

Die demographische Entwicklung, die Auswirkungen der Globalisierung auf den internationalen Wettbewerb, das sich verändernde Mobilitätsbedürfnis oder auch die Frage nach der Rolle des Menschen in einer zunehmend automatisierten Fertigung sind Herausforderungen, denen es sich auf dem Weg zur Produktion der Zukunft zu stellen gilt. Um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands auch weiterhin erhalten zu können, muss industrielle Produktion neu gedacht werden.

In der »E³-Forschungsfabrik Ressourceneffiziente Produktion« des Fraunhofer IWU wird auf der Grundlage des in Chemnitz entwickelten E³-Konzepts in den Kompetenzbereichen »Antriebsstrang«, »Karosseriebau« und »Daten- und Energiemanagement 2.0« an zukunftsfähigen Lösungen für die Produktionstechnik von Morgen geforscht. Der E³-Ansatz geht dabei weit über Konzepte wie Industrie 4.0 und Smart Factory hinaus.

Die drei »E« stehen für die drei Forschungslinien, in denen wir in den nächsten Jahren unsere Vision von der Produktion der Zukunft in technologische Innovationen verwandeln wollen: Neben der Energie- und Ressourceneinsparung durch Entwicklung neuer Maschinen und Technologien gehören hierzu insbesondere Lösungskonzepte für Emissionsneutrale Fabriken sowie eine Neubetrachtung der Einbindung des Menschen in die Fertigung. Die Besonderheit: Hierbei sollen keine Insellösungen in den einzelnen Bereichen entstehen, sondern über eine ganzheitliche Betrachtung der Ebenen Prozess, Prozesskette, Fabrik und Fabrikumfeld Synergieeffekte untersucht und in Mehrwerte für die Praxis überführt werden.