Forschungsprojekte

Aktive Geräuschminderung an einem PKW-Hinterachsgetriebe

Zielbranche

Fahrzeug- und Verkehrstechnologien, auch: Antriebstechnik, Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen

Problemstellung

Zu hohe Geräusche des Hinterachsgetriebes

Lösung

In einem Forschungsprojekt von Volkswagen AG und Fraunhofer IWU wurden neue Ansätze bei der Entwicklung von aktiven Systemen zur Schwingungstilgung an Getrieben aufgezeigt. Dabei wurde der Geräuscheintrag einer bestimmten Zahneingriffsordnung des Hinterachsgetriebes in den Fahrgastraum eines PKWs um mehr als 5 dB gesenkt.

In Voruntersuchungen am Fahrzeug konnte das Schwingungsphänomen eingegrenzt werden. Anschließend wurden auf einem eigens angefertigten Komponentenversuchsstand entsprechende Aktor- und Regelungskonzepte weiterentwickelt. Abschließende Testfahrten mit dem Versuchsfahrzeug erbrachten den endgültigen Funktionsnachweis des Systems.

Akustiker bewerteten die Geräuschverbesserung des Hinterachsgetriebes mit 2 BI auf der 10-stufigen Skala zur subjektiven Akustikbeurteilung von Fahrzeugeigenschaften. Das System, bestehend aus Intertialmasseaktor und virtuellem Tilger (Echtzeitrechnermodell), hat damit seine Leistungsfähigkeit bewiesen und besticht durch Vorteile wie geringe Leistungsaufnahme im Betrieb, Anschluss an das elektrische Fahrzeug-Bordnetz, der Möglichkeit des bedarfsgerechten Zu- und Abschaltens sowie geringem Bauraumbedarf.

© Fraunhofer IWU