HMMI - Harmonisierung der Mensch-Maschine-Interaktion in der Produktion

Wie lassen sich heterogene Maschinenparks für Anlagenbetreiber harmonisieren und deren Betrieb vereinfachen?

Durchgängig und erweiterbar

Die Entkopplung von HMI und Maschinensteuerung und -daten.

Betrachtet man die Mensch-Maschine-Interaktion im heutigen Produktionsumfeld, kann von Harmonisierung keine Rede sein. Anlagenhersteller nutzen, nicht zuletzt aus Kostengründen, individuelle Lösungen. In heterogenen Gesamtanlagen gibt es somit stets Strukturbrüche bei der Datenbereitstellung, Verarbeitung und Visualisierung bzw. Interaktion mit dem Menschen in der Produktion.

Die Nutzer der im Projekt entwickelten Lösungen werden in die Lage versetzt, komplexe Produktionssysteme durch Unterstützungsfunktionen vereinfacht zu bedienen, sodass sich die Prozesssicherheit, Produktqualität und Produktivität weiter steigern lassen. Der Werker wird in die Lage versetzt, eigenständiger und zielgerichteter zu handeln. Durch die Befähigung von Maschinen zur standardisierten Kommunikation, durch kontextsensitive Darstellung relevanter Informationen werden weitere Schritte hin zu einer Smart Factory gegangen.

Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Sächsischen Aufbaubank gefördert.

 

Partner